hhaut.de - pedikulant

hhaut.de - pedikulant

26,90 €
(1000 ml = 134,50 €)
zzgl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 10 Tag(e)

Beschreibung

pedikulant ist eine Hoch effiziente Parasitenbekämpfung bei Pedikulose (Laus-Befall).

pedikualnt ist ein Anti-Läuse-Präparat, welches auf der Kopfhaut und am Haar einen adsorptiven Film bildet, welcher für die Kopflaus als Parasit (Pediculus humanus capitis) eine lebensfeindliche Umgebung signalisiert somit wird neben der akuten Bekämpfung die Wahrscheinlichkeit eines Neubefalls minimiert. Die akute Bekämpfung erfolgt zudem über ein ethanolisches System, welches die Läuse in Minuten kollabieren lässt und diese somit abtötet. Dies betrifft auch die Larven, welche sich in den Nissen befinden.

Anwendung:

Die betroffene Person als erstes isolieren und insbesondere während der Behandlung isoliert halten.

Auf das trockene Haar von Ansatz bis Spitze reichhaltig CHITOSTEROL Pedikulant auftragen/aufsprühen und mit einer Bürste und oder Kamm gleichmäßig im Haar verteilen von Ansatz bis Spitze verteilen. Hierbei sanft im Ober-Haar beginnen, durchzukämmen und dann Zug um Zug weiter durchkämmen, bis alle Haarsektionen von Ansatz bis Spitze mit dem Produkt benetzt sind und das Haar nass ist.

Anschließend eine Haube aufsetzen oder ein Handtuch stramm um den Kopf wickeln und darauf achten, dass sich restlos alle Haare unter der Haube befinden. Im Anschluss die Haare mit warmen Wasser gründlich ausspülen und föhnen. Im Anschluss in das Nasse 1-3 herausgedrückte cm an lecitin treatment gleichmäßig auf das Haar streichen und mit eine sauberen Kamm oder Bürste im Haar gleichmäßig verteilen. Im Anschluss mit warmem Wasser gründlich ausspülen. lecitin treatment pflegt das Haar und die Kopfhaut und erweicht vor allem die Bindungsstellen der Nissen am Haar, so dass sich diese deutlich leichter entfernen lassen.

Das Haar nun vollständig trocknen und im Anschluss mit dem Nissenkamm das Haar von Ansatz bis Spitze gründlich durcharbeiten, um mechanisch alle verbliebenen Nissen zu entfernen.

Der gesamte Vorgang sollte nach 1 Woche präventiv wiederholt werden. Im Anschluss kann von Rekonvaleszenz (frei von Befall) ausgegangen werden.